Die Fischerei startet in die GRILLSAISON 2014!

Outdoor-Kulinariker starten in den Sommer! Neben Fleisch, landet vor allem Fisch immer öfter am heimischen Grill. Nicht zu unrecht.

Fisch ist schnell zubereitet und dazu noch bekömmlich. Mit Gemüse und frischen Kräutern schmeckt gegrillter Fisch am besten. Vorsicht ist nur bei der Temperatur und den schnellen Garzeiten geboten. Am besten bleibt man beim Fisch grillen immer direkt beim Griller um schnell reagieren zu können. Oftmals ist es ratsam, den Grillrost beim Fisch grillen etwas höher zu setzen, um das Grillgut nicht zu starken Temperaturen auszusetzen.

Sommerzeit ist Grillzeit - Fisch grillenAuch bei der Auswahl des Fisches kann bereits im Vorfeld der Genussfaktor gesteigert werden. In der Regel eignen sich ganze Fische besser als Filets. Da verschiedene Fischarten unterschiedliche Festigkeiten aufweisen und die molekulare Struktur entsprechend schneller oder langsamer denaturiert ist es besonders beim Grillen wichtig auf festfleischige Sorten zurückzugreifen. Garnelen eignen sich ebenfalls hervorragend als Grillgut, nur sollte man darauf achten, Garnelen in der Schale zu verlangen. Die Schale schützt einerseits die Garnele vor zu starker Hitze und Brandstellen, andererseits bleibt die Garnele insgesamt saftiger.

Beachtet man diese Regeln, steht der perfekten Outdoor-Kulinarik nichts mehr im Weg.

Grill-Empfehlungen: DORADE/Goldbrasse, BRANZINO/Wolfsbarsch, ZANDER, ROTBARSCH, LACHS, GARNELEN im ganzen oder ohne Kopf mit Schale, KALAMARI, OKTOPUS, THUNFISCH – Im Fischhandel erhält man ganze Fische in der Regel geschuppt und ausgenommen.

Die Fischerei wünscht eine erfolg- und genussreiche GRILLZEIT!

www.diefischerei.at

(c) Die Fischerei, 2014

Advertisements

HERINGSSCHMAUS 2014 – Die Fischerei-Neusiedl am See lädt zum Gourmet-Happen

Die Fischerei-Neusiedl am See startet den Heringsschmaus 2014 am Mittwoch den 26.2.2014. Feine Heringsvariationen stehen auch dieses Jahr am Einkaufszettel „der Fischerei“.

HERINGSSCHMAUS 2014 - ab 19. Februar in der Fischerei!Das Angebot u.a.:

WIKINGER SILD: Heringshappen in pikant-süßer Senfsauce mit Honig

CURRY-HAPPEN: Heringsstücke in pikantem Curry-Dressing, Pfirsichwürfel und Kokosraspeln

FEINER BRATHERING: in mild-säuerlicher Lake

HERINGSSALAT ROT: feine Heringsfilets geschnitten mit Rote Bete, Gurkenwürfel, Selleriewürfel und Äpfelwürfel in einer süß-säuerlichen Salat-Sauce

PREISELBEER-MATJES-HAPPEN: mit Lauchzwiebeln und Preiselbeeren in pikantem Dressing

KRÄUTERMATJES: in feiner Kräuterölsauce

SHERRY-MATJES: in süßsäuerlicher Lake mit Zwiebelringen

Bei größeren Mengen bitten wir um VORBESTELLUNG unter: office@diefischerei.at

WEIHNACHTEN 2013 – Fischbestellung bis 14.12.2013 in der Fischerei aufgeben!

Fisch wird vor allem im Osten Österreichs zu Weihnachten serviert. Der Klassiker bleibt der Weihnachtskarpfen, immer öfter landen aber auch Edelfische wie Seezunge, Seeteufel oder Wolfsbarsch am Weihnachtsteller, nicht zu vergessen: Jakobsmuscheln und andere delikate Meeresbewohner wie Miesmuscheln oder Krabben (Snowcrabs oder King Crabs).

weihnachtskarpfen, frischer fisch in Neusiedl am See

weihnachtskarpfen, frischer fisch in Neusiedl am See

Eines wissen Fischliebhaber zu schätzen: Fisch ist einfach zuzubereiten und verlangt keine stundenlangen Vorbereitungen. Nur eines ist wichtig: die Frische! Lassen Sie sich am besten vom Fischhändler vor Ort beraten was Portionsmenge und Qualität angeht. Gerne gibt der Fischhändler Infos zu Konsistenz und Geschmack und verrät auch einige Verarbeitungstipps!

© Die Fischerei, Neusiedl am See – 2013 – http://www.diefischerei.at

Fisch aus Österreich – Jetzt in der Fischerei, Neusiedl am See !

Die Nachfrage nach Fisch aus Österreich steigt jedes Jahr. Österreich hat nicht nur die saubersten Gewässer Europas, die heimischen Teichwirte produzieren auch hervorragende Delikatessen in ihnen. Ganz oben auf der Liste erstklassiger Spezialitäten steht der Saibling, ein Salmonide mit hervorragender Konsistenz und bestem Geschmack.

frischer fisch aus österreich - jetzt in der fischerei, neusiedl am see, www.diefischerei.at

Forelle und Lachsforelle sind ebenfalls eine gute Wahl bei Süsswasserfisch. Der Klassiker in der Fischerei, Neusiedl am See ist und bleibt jedoch der Zander aus dem Neusiedlersee, dicht gefolgt von Wels/Waller und Karpfen. Die Fischerei, Neusiedl am See setzt 2014 einen besonderen Schwerpunkt auf heimischen Fisch. Fragen Sie nach unserem Angebot! office@diefischerei.at

© Die Fischerei, Neusiedl am See – 2013
http://www.diefischerei.at

Hering mariniert – Katerkost einfach delikat!

Die Norddeutschen schwören auf ihren Bismarckhering und Rollmops. Traditionelle Manufakturen erzeugen noch nach alten Rezepturen hervorragende Heringshappen, und das ohne Konservierungsstoffe ! Wöchentliche Frischware garantiert absolute Qualität. Matjesfilets sind bissfest und haben eine rosa-glänzende Färbung an der Filetinnenseite. Fein mariniert in Kräutermarinade oder in Sherry-Dressing geben sie jedem Vortisch eine maritim-nordische Note und sind garantiert Gesprächsstoff, auch lange nach dem kulinarischen Ereignis. Probieren lohnt sich !

Heringsfilets

In der Fischerei gibt`s wöchentliche Anlieferungen der Heringsvariationen:

KRÄUTERMATJES, BRATROLLMOPS, BISMARCKHERING, SHERRY-MATJES – Zum nächsten Heringsschmaus, im Frühjahr 2014 gibts auch wieder jede Menge Heringssalate ohne Konservierungsstoffe!

© Die Fischerei, Neusiedl am See – 2013
http://www.diefischerei.at

CANAPES – Cocktailhappen, einfach, edel !

Fingerfood verleiht jeder Stehparty eine kulinarische Extravaganz und ist obendrein ein echter Hingucker. Mit Kreativität und Gespür für feine Kulinarik lassen sich herrliche Canapes zaubern. Fisch sollte dabei nicht fehlen. In der kälteren Jahreszeit ist der Appetit auf geräucherten Fisch besonders groß. Räucherlachs zB. garniert mit feinen Zwiebelstücken aber auch exotische Salate mit mariniertem Seegras machen auf jedem Cocktailhappen eine gute Figur. Oder wie wärs mit einem klassischen Matjeshappen? Auch Fischterrinen geben jedem Häppchen eine edle Note! Als „Fundament“ empfehlen sich neben frischem Schwarzbrot (Pumpernickel) auch sogenannte BLINIS (kleine Pfannkuchen in Häppchenform, ursprünglich aus Osteuropa/Russland, auch bekannt als Kaviarbrötchen). Ob als Starter oder begleitende Abendkulinarik, Canapes sind einfach (und) edel!

Fischcanapes - Cocktailhappen

Fischcanapes – Cocktailhappen

In der Fischerei-Neusiedl am See gibt`s in der kalten Jahreszeit frisch geräucherten Fisch aus Bremerhaven (Sprotten, Heilbuttsteaks, Stremellachs, Bückling und Fischpralinen). Ab Ende November erhalten Sie auch wieder frische Terrinen (St.Pierre/Jakobsmuschel/Lachs/Hummer).

Fragen Sie nach: office@diefischerei.at

 

 

© Die Fischerei, Neusiedl am See – 2013
http://www.diefischerei.at

SARDINEN – Delikatessen aus der Dose !

In der Fischerei gibt`s demnächst feine Sardinenvariationen von der Conserverie „la belle – iloise“ in Frankreich. Feine Marinaden ob klassisch oder extravagant, machen die Sardinen besonders schmackhaft. Nebenbei lassen sich die dekorativen Dosen auch wunderbar verschenken!

Ab Ende Oktober in der Fischerei !

www.diefischerei.at

Sardinen in dekorativer Dose mit feiner Marinade

Sardinen in dekorativer Dose mit feiner Marinade

Schneekrabbenbeine, Snow Crab Legs – Jetzt in der Fischerei !

Ab sofort gibt`s in der Fischerei Schneekrabbenbeine/scheren (lat.chinoecetes opilio, Bein mit Schere im Ganzen, blanchiert) gefrostet (in Eisglasur). Das Fleisch der Krabbe ist weiss und schmeckt herrlich zart und erinnert an Hummerfleisch. Es versteckt sich in den Scheren und Beinen. In Österreich erhält man sie größtenteils tiefgekühlt und meist vorgekocht.

Schneekrabbenfleisch, Snow Crab Legs, chinoecetes opilio

Zubereitung: Im Backrohr oder im Dampfgarer kurz erwärmen und anschließend servieren.

Rezepttipp: Scherenfleisch auf AVOCADOCREME

www.diefischerei.at

Kochen mit Freunden – Fisch ist immer en vogue !

fischmenüMan nehme etwas Zeit, eine Handvoll guter Freunde und ein parr kulinarische Ideen, das Ergebnis: die perfekte Party!

… Kochen mit guten Freunden macht Spaß und inspiriert! Ob Fleisch oder Fisch, die Kunst gelungener Kreationen liegt in der Bekömmlichkeit und in der Raffinesse der einzelnen Speisen. Der Einstieg, also der Starter soll neugierig machen …

… in unserem Fall haben wir das kulinarische Stelldichein mit Austern begonnen, puristisch mit Zitrone und etwas Pfeffer.

Zum Auftakt, der 2. Gang: kurz angebratene Thunfischfilets (kleine Schnitten in Sashimi-Qualität) auf Orangenscheiben mit einem Schuss Angostura Bitter – „Orange“ (Würzlikör aus Trinidad) serviert.

3. Gang: ein schlichtes Lachsfilet auf Orangen-Risotto (Statt Weiswein kann man beim Orangenrisotto auch roten Sherry und frisch gepressten Orangensaft verwenden). Die dünn geschnittenen Filets vor dem braten an der Hautseite in eine Paprika-Mehl-Mischung tunken. Die Haut bekommt so eine rötliche Kruste.
4. Gang: Seeteufelmedaillons auf Belugalinsen mit Kohlrabimus. Den Seeteufel vor dem anbraten kurz pfeffern und salzen. Die Belugalinsen mit Gemüsebrühe weich kochen und im Anschluss ein Stück Bitterschokolade dazugeben und mit altem Balsamico abschmecken.Das Kohlrabimus kann in kleinen Kohlrabitaschen serviert werden; dafür den rohen Kohlrabi in dünne Scheiben schneiden, kurz blanchieren kurz blanchieren und in Eiswasser abschrecken; den restlichen Kohlrabi in kleinere Stücke schneiden und pürieren. Das Kohlrabimus zwischen zwei Kohlrabischeiben streichen und an den Rändern fixieren. Bei Gang 2 – 4 frisch gehackte Kräuter nicht vergessen (Zitronenthymian und Oregano)
5. Als 5. und letzter Gang: Lammkrone mit Polentaschnitten und Trüffelöl

Speisenabfolge:
1. Gang: Austern „Gillardeau Nr. 4“
2. Gang: Thunfischhappen auf Orangenscheibe
3. Gang: Lachsfilet auf Orangen-Risotto
4. Gang: Seeteufelmedaillons auf Belugalinsen mit Kohlrabitascherl
5. Gang: Lammkrone mit getrüffeltem Cremepolenta und Madeirajus

www.diefischerei.at

© 2013 Die Fischerei, Neusiedl am See

Bio-OLIVENÖL aus dem Peloponnes – Eigenimport jetzt in der Fischerei !

Fisch und Olivenöl gehören im mediterranen Bereich zur kulinarischen Alltagskost. Natives Olivenöl, also durch mechanische Verarbeitung hergestelltes, kaltgepresstes Öl, ist im Gegensatz zu raffinierten Öl reich an Vitaminen und Aromastoffen.

In „der Fischerei“ gibt`s ab sofort frisches BIO-Olivenöl aus Eigenimport! Das Öl stammt aus dem Peloponnes (Griechenland) und wird in Handarbeit erzeugt. Hochwertiges Olivenöl eignet sich hervorragend zum verfeinern von Fisch oder Salaten. Wenn es zum Kochen verwendet wird, dann am besten nur zum kurz anbraten und das bei niedrigen Temperaturen, so bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. Am Grund der Flasche findet sich noch Restfruchtfleisch von den Oliven das zum Kochen verwendet werden kann.

olivenöl_collageNative Speiseöle werden mit mechanischen Verfahren hergestellt – und so wird’s gemacht:

Wenn die Oliven reif sind, werden sie auf traditionelle Art handgepflügt. Dabei werden Zweige mit reifen Oliven vom Baum abgetrennt. Am Boden werden Netze aufgelegt um anschließend per Hand die Oliven von den Zweigen abzuschütteln. Danach werden die Oliven von den Blättern getrennt. Die Oliven werden im Anschluss in einem Sack gesammelt und zu einer Olivenpresse gebracht.

Weitere Arbeitsschritte:

  • die Oliven werden im Wasser gewaschen und von Staub gereinigt
  • dann werden die Oliven gepresst und zwischen zwei Steinblöcken weiterverarbeitet.
  • von dort wird das reine Öl abgeleitet, und ist sofort essfertig und von höchster Qualität. In dieser Phase ist das Öl leicht bitter.

Von je südlicher das Olivenöl, desto höher seine Qualität. Die Oliven aus dem Peloponnese sind weltweit geschätzt und bekannt für die hohe Qualität. Wer ganze Oliven (Kalamon) bevorzugt, sie eignen sich hervorragend zum einlegen.

Die Fischerei bietet seinen Kunden echtes kaltgepresstes Olivenöl aus Handverarbeitung – in der 0,5l-Flasche mit Ausgießer – per Flasche 11,80 – Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fischerei: office@diefischerei.at

© Die Fischerei 2013, Christian Pobatschnig

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.